Back to articles

LEONHARD WEISS x Instagrid: Auf dem Weg in eine klimabewusstere Zukunft!

Instagrid ist stolz darauf, mit einem der führenden Bauunternehmen Süddeutschlands zusammenzuarbeiten. LEONHARD WEISS erbringt seit 123 Jahren außergewöhnliche Bauleistungen und gilt als Vorreiter in der Branche. Das unermüdliche Engagement des Familienunternehmens für Qualität, Innovation und Spitzentechnologie hat uns dazu bewegt, diese Partnerschaft einzugehen. Aber wir haben uns noch ehrgeizigere Ziele gesetzt: Wir möchten eine Zukunft schaffen, die andere inspiriert und vorantreibt.

Bei LEONHARD WEISS liegt ein großer Wert auf innovativen Technologien, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren und eine klimabewusste Bauumgebung für Mitarbeiter und Kunden zu schaffen. Darüber hinaus stellt das Bauunternehmen modernste Technik zur Verfügung, um die Mitarbeiter technisch bestmöglich auszustatten.  Mit Technologien wie dem Batteriesystem von Instagrid will LEONHARD WEISS zur Reduktion seines CO2-Fußabdrucks auf Baustellen beitragen. Die tragbaren Batteriesysteme können herkömmliche Generatoren bis 3,5 kVA ersetzen und damit direkte Abgasemissionen sowie Lärm reduzieren.

Das sind die zentralen Vorteile durch Instagrid:  

  • Reduzierung der CO2-Emissionen: Unsere batteriebetriebenen Systeme ermöglichen eine drastische Verringerung der Treibhausgasemissionen um bis zu 97 % über die Lebensdauer des Produkts im Vergleich zu herkömmlichen Generatoren, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden.

  • Verbesserung der operativen Arbeitsbedingungen: Die leichten tragbaren Batterien von Instagrid haben ein Betriebsgewicht von 20 kg.

  • Modernisierung des Arbeitsumfelds: Die Einführung der tragbaren Batterielösungen von Instagrid ermöglicht es Unternehmen wie LEONHARD WEISS, die eigenen Mitarbeiter mit modernster Technologie auszustatten.

Spannende Zeiten stehen bevor, und wir werden in Zukunft mehr über diese wegweisende Partnerschaft teilen! 

LEONHARD WEISS partnership with Instagrid, devices displayed on wooden pallets