Close

instagrid versorgt Stuttgarter Wochenmarkt mit Strom

instagrid versorgt Stuttgarter Wochenmarkt mit Strom

Der Wochenmarkt im Herzen Stuttgarts ist seit jeher ein wichtiger Teil der Stadtkultur und eine regelmäßige Veranstaltung, auf der sich die Einwohner der Stadt treffen, um lokal angebautes Obst und Gemüse sowie regionale Lebensmittel zu kaufen. Bereits kurz vor Sonnenaufgang öffnet der Wochenmarkt seine Pforten und lockt mit dem Geruch von warmem Gebäck und frisch gebrühtem Kaffee so manchen Frühaufsteher in die Stuttgarter Innenstadt.

instagrid as the power supply for a local food market

Ausweichort Königsstraße fehlt die elektrische Infrastruktur

Bereits seit Jahrhunderten, genau genommen seit seiner Gründung vor 300 Jahren, findet der Wochenmarkt auf dem Marktplatz in Stuttgart statt. Aufgrund von Bauarbeiten musste der Markt jedoch vom ursprünglichen Standort auf die Königsstraße verlegt werden. Die Königstraße ist bekanntermaßen einer der Haupteinkaufsstraßen von Stuttgart und wird täglich von mehreren Tausend Bewohnern passiert. Strategisch somit eine gute Ausweichalternative für den Stuttgarter Wochenmarkt. Die mangelnde elektrische Infrastruktur für die Marktstände ist jedoch keineswegs zufriedenstellend. Auf diese sind die Stände jedoch angewiesen, da zum Teil Kühlschränke, Kassen und andere Geräte für den reibungslosen Arbeitsablauf mit Strom versorgt werden müssen.

Aufgrund dessen sind die Standbesitzer auf Notstromaggregate, die mit fossilen Treibstoffen/Brennstoffen betrieben werden angewiesen, um ihren Strombedarf zu decken. Durch den entstehenden Lärm und die Geruchsbelästigung durch Abgase fühlten sich aber sowohl Besucher als auch Standbesitzer auf dem Wochenmarkt gestört. Der Einsatz derart ineffizienter, mit Brennstoffen betriebenen Generatoren im Vergleich zum tatsächlichen Strombedarf ist unverhältnismäßig und widerspricht den im Sinne der Umweltfreundlichkeit getroffenen Maßnahmen Stuttgarts zur Wahrung der ökologischen Nachhaltigkeit.

instagrid as the power supply for a local food market

Instagrid stellt nachhaltige und effiziente Stromversorgung

Fossile Brennstoffgeneratoren sind auf Baustellen, bei Veranstaltungen oder im Katastrophenschutz auch heute noch nicht wegzudenken. Nicht weniger als diesen Zustand mit ihrer Innovation zu beenden, haben sich die beiden Gründer des Stuttgarter Start-ups instagrid, Dr. Sebastian Berning und Dr. Andreas Sedlmayr, zum Ziel gesetzt.

Mit seinem tragbaren Batteriesystem hat instagrid eine klimafreundliche, emissionsfreie Technologie entwickelt, die eine effizientere Alternative zum Generator darstellt. Die Instagrid-Lösung ist nicht nur leichter und leistungsfähiger als ein tragbarer Dieselgenerator, sondern auch noch kostengünstiger. Nicht nur diese Faktoren machen das Batteriesystem von instagrid einzigartig. Auch die Tatsache, dass die Batterie, wasserdicht, stoßfest und geräuschlos ist, macht das Produkt einmalig und bietet eine kompromisslose Lösung für jeden, der eine mobile Stromversorgung braucht. Infolgedessen war es dem ortsansässigen Start-Up ein ganz besonderes Anliegen den Stuttgarter Wochenmarkt mit ihren emissionsfreien Batteriespeichern eine grüne Alternative zu bieten.

Der Strombedarf der Marktstände beruht hauptsächlich auf der Möglichkeit Licht, eine Tiefkühltruhe oder die Kasse zu betreiben. Der Markstand Ziegler versorgte mithilfe der instagrid Batterie seinen Stand den ganzen Tag mit ausreichend Strom. „Die Verwendung der instagrid ONE tragbaren Batterie brachte uns und unseren Kunden ein ganz neues lärmfreies Verkaufserlebnis“, erklärt Herr Ziegler ganz begeistert. „Ebenso, konnten wir durch die Batterielösung auf stinkende Abgase gänzlich verzichten, was das Einkaufserlebnis für unsere Kunden nochmal zusätzlich angenehmer gestaltet hat. Schließlich kommen die Besucher hier her, um regionale und frische Produkte zu kaufen“, fügt er Ziegler an. Ein weiterer Vorteil ist die Zeitersparnis für die Marktstandbetreiber, so kann die kompakte Batterie von instagrid dort aufgestellt werden, wo der Strom gebraucht wird und muss nicht mit meterlangen Kabeln von einem zentralen Generator gezogen werden. Auch über die Wetterverhältnissen müssen sich die Nutzer dank instagrid keine Gedanken machen, da die Batterie wasserfest ist (Schutzklasse IP54). Herr Ziegler erklärt uns, dass er schon seit langem nach einer emissionslosen Alternative auf der Suche war, aber bisher noch keine wetterfeste Lösung gefunden hat.

 

instagrid as the power supply for a local food market

Bedarf für eine nachhaltige und effiziente Stromversorgung

Das Feedback der Marktstandbesucher und Kunden hat gezeigt, dass eine effiziente und nachhaltige Lösung sehr gut angenommen wird. Im Hinblick auf die Feinstaubbelastung, mit der im Speziellen Innenstädte zu kämpfen haben, gilt es grüne Lösungen voranzutreiben, um die Belastung für die Bewohner deutlich zu reduzieren. Ein weiterer wichtiger Faktor in der Bekämpfung von Emissionen in Städten ist die Reduzierung von Emissionen auf Baustellen. Instagrid führt hierzu im Rahmen des EU geförderten LIFE-Projekts eine europaweite Studie durch und versorgt die Baustellen mit elektrischen Generatoren.

Der Ersatz von kraftstoffbetriebenen Generatoren als Stromquelle kann die umweltfreundlichen Werte und Bemühungen der Stadt Stuttgart beitragen. Zur Unterstützung dieser Bemühungen hat die Stadt Stuttgart bereits bestehende oder neue Konzepte und Projekte, wie das Klimaschutzkonzept (KLIKS) oder das Konzept zur Anpassung an den Klimawandel (KLIMAKS), Elektrobusse und Luftfilteranlagen auf den Weg gebracht.

 

Hier können Sie mehr über das instagrid-Produkt lesen