Back to articles

Harsch x instagrid

Emissionsfreies arbeiten unter Tage – vielfältige Anwendungen in neuer Partnerschaft mit Harsch

Als Familienunternehmen mit einer über 100-jährigen Geschichte im Südwesten Deutschlands hat die Harsch Bau GmbH & Co KG einen guten Ruf bei der Realisierung von Bauprojekten. Harsch hat den Instagrid ONE max getestet und wir freuen uns zu verkünden, dass das Unternehmen einen Großauftrag erteilt hat.

Harsch wird den Instagrid ONE max als Teil seiner mobilen Stromversorgungsinfrastruktur einsetzen und ihn für eine Vielzahl von Anwendungen wie den Betrieb von PE-Schweißgeräten, Diamantbohrern, Flexschleifern, Winkelschleifern und Wasserpumpen verwenden. 

Die Harsch-Tochtergesellschaft Artur Weiler Gmbh + Co. KG, die auf den unterirdischen Rohrleitungsbau spezialisiert ist, wird den Instagrid ONE max ebenfalls einsetzen. Der Instagrid ONE max wiegt nur 20 kg und ist damit deutlich einfacher zu transportieren als herkömmliche Generatoren. Er erzeugt keine Abgase und ist geräuschlos. All diese Eigenschaften machen ihn zur ersten Wahl für den Einsatz im Unterflurbau.

Mit Instagrid reduziert Harsch seinen CO2-Fußabdruck und stellt sicher, dass den Mitarbeitenden eine hochmoderne und leistungsstarke Stromerzeugung zur Verfügung steht.

Harsch management team shaking hands with instagrid people